Wienwoche - 4a/b

Am Sonntag, den 17. Dezember 2017 durften wird, die 4. Klassen, für fünf Tage nach Wien fahren. Wir waren in einer Schülerherberge untergebracht.

Für viele Schülerinnen und Schüler war es noch neu mit der U-Bahn zu fahren. - Alle waren begeistert, wie schnell man damit von einem Ort zum anderen kommt. Jeden Tag sahen wir ein paar von den vielen Sehenswürdigkeiten Wiens - darunter auch das ORF-Zentrum. Das Erklimmen des Südturms des Stephansdoms zahlte sich aus, denn man konnte sich einen tollen Ausblick über Wien genießen.

Die Abende verbrachten wir entweder im Heim mit lustigen Spielen, in der Stadt beim Shoppen oder am Christkindlmarkt.

Für uns war es eine sehr lehrreiche und vor allem erlebnisreiche Woche.

Schülerinnen der 4b

 

 

Ab ins Wasser!

Im November hatten wir im Lienzer Dolomitenbad an fünf Nachmittagen Schwimmunterricht. Dabei verbesserte die freundliche Schwimmtrainerin Michaela Persau unser Können im Wasser. Zudem begleiteten uns Frau Kollnig, Frau Moser, Herr Pedarnig, Herr Salcher sowie unser Klassenvorstand Herr Bürgler.

Nachdem wir die Baderegeln besprochen hatten, ging es auch schon unter die Dusche und ab ins Wasser.

Als Aufwärmübung spielten wir am Anfang des Badetages oft das Spiel "Wer fürchtet sich vorm weißen Hai?" Darüber hinaus lernten wir verschieden Schwimmstile kennen, wie beispielsweise das Kraulen, Brustschwimmen, Rückenkraulen und Tauchen.

Als Belohnung für das fleißige Mitmachen durften wir am Ende des Schwimmnachmittags auf der langen roten Wasserrutsche rutschen. Das hatte uns am besten gefallen.

Außerdem versuchten manche von uns auch einen Köpfler vom Stockerl zu machen, doch leider landeten viele dabei auf dem Bauch. :)

die coolste 1A-Klasse

Besuch der Nationalparkranger

Am 14. und 15.11.2017 besuchten zwei Ranger des Nationalparks Hohe Tauern die 2. Klasse, um ihnen die Themen Wasser und Klima näherzubringen.

Am ersten Tag bekamen die Schülerinnen und Schüler viele Informationen über den Nationalpark bzw. die Wasser- und Klimaschule. Auch Experimente wurden durchgeführt. Unter anderem haben wir erforscht, wie Niederschlag entsteht. Neben dem ganzen Spaß gehörten aber natürlich auch einige schriftliche Übungen dazu. Diese wurden in Form von Arbeitsblättern erledigt.

Am zweiten Tag hörten die Schülerinnen und Schüler einiges über die Auswirkungen des Golfstroms. Auch ein anderes, sehr wichtiges Thema wurde angesprochen: nämlich die Umweltverschmutzung. In diesen zwei Tagen haben die Schülerinnen und Schüler der 2a und 2b sicher eine Menge dazugelernt.

Bericht von Fabian Leiter, 2a